Sonja Spielmann


 
2003 begann ich mit der Malerei, zunächst sehr zaghhaft, dann zunehmend intensiver und auch mutiger werdend. Die Formate wurden größer, das Papier wich immer häufiger der Leinwand, Ölfarben bevorzugte ich von Anfang an, da sie länger bearbeitbar waren.
Seit 2006 vertiefe ich meine erworbenen technischen Kenntnisse kontinuierlich im Rahmen von Kursen/Workshops/Seminaren und Vorträgen. Ausstellungsaktivitäten und Interaktion mit Kursteilnehmern im Rahmen von eigenen Workshops, sowie Persönlichkeitstrainings fließen ebenfalls beständig ein.
 
Künstlerinnen wie Gabriele Musebrink ( Essen), Ramona Hoffmann (Neustadt/Weinstrasse) und Beate Bitterwolf (Gaienhofen/Horn am Bodensee), Bernd Finkenwirth (Berlin) und noch einige mehr, spielten und spielen dabei eine wichtige Rolle, nicht nur hinsichtlich meiner malerischen Weiterentwicklung.
 
Auf herzliche und offene Art und Weise leiten sie an und geben ihre Erfahrungen weiter, ohne zu stark Einfluß zu nehmen auf die individuelle Ausdrucksform der Kursteilnehmer. Ich erhielt so wichtige Impulse, die ich in meiner eigenen Welt des Malens weiterverfolge.
 

 

Im Oktober 1964 in Lörrach geboren, Mutter zweier Kinder (26 und 18) und nun seit  mehr als 20 Jahren im Raum Neustadt/Weinstrasse in der Vorderpfalz lebend.

Als ausgebildete Chemietechnikerin bin ich berufstätig im phamazeutisch-technischen Bereich. Hier haben Zahlen, Sachliches und Formelles das Sagen.
Privat und vor allem in der Malerei, sowie während des Schreibens bestimmt überwiegend das Herz die Richtung und Intensität meines Tuns.